Tipps - zur Teilhabe

 

Auf dieser Seite finden Sie Hinweise, Tipps und Anregungen, wie ältere Menschen - vor allem diejenigen, die nicht elektronisch durch PC, Tablet oder Smartphone vernetzt sind - dennoch trotz Einschränkungen miteinander in Kontakt sein können.
Diese Seite lebt auch von Ihren/Euren Anregungen und Erfahrungen.
(Bitte diese senden an lbradenbrink@bo.drs.de - siehe auch unter Kontakt) 

Viele ältere Menschen haben zumindestens ein Telefon. Kennen Sie die Telefonnummern z.B. der Mitglieder ihres Seniorenkreises? Haben Sie eine Telefonliste? Gibt es eine Telefonkette oder Telefon-Patenschaften? Welche Erfahrungen machen Sie damit?

Ältere Menschen, die nicht elektronisch vernetzt sind, können auch auf die Hilfsangebote, die über das Netz angeboten werden, nicht zugreifen. deshalb wird eine Postkartenaktion vorgeschlagen. Eine Gemeinde, eine Seelsorgeeinheit, ein Dekanat druckt Postkarten mit den Infos der Hilfsangebote vor Ort (Einkaufsservice, Fahrdienste, etc.) und verteilt diese über die Seniorenkreisleiter*innen, Nachbarschaftshilfen etc. an Menschen, die hilfsbedürftig daheim sind.